v.l. Gudrun Gaida-Sachse, Gudrun Frank, Inke Asmussen, Thorsten Dahl
  Artotheken, Bildende Kunst, Museen:    
  Deutschlandweit einmalige Artothek für Outsiderkunst in Schleswig eröffnet  
  Am 22. Juli 2005 wurde im Museum für Outsiderkunst in Schleswig eine Artothek speziell für Outsiderkunst ihrer Bestimmung übergeben. Sie verleiht ausschließlich Werke von Patientinnen und Patienten der Fachklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die dort auf Grund einer akuten psychischen Krankheit in Behandlung sind.

Das Museum für Outsiderkunst im Gebäude des Präsidentenklosters im Stadtweg 57 wurde bereits 1996 gegründet. Es steht in gemeinsamer Trägerschaft der Fachklinik Schleswig und der Stadt Schleswig und ist eine Dependance des Städtischen Museums. In dem mitten in der Stadt gelegenen ehemaligen Armenstift wird die künstlerische Kreativität von Menschen, die einem lange Zeit an den Rand der Gesellschaft verdrängten Bereich angehörten, thematisiert.

Die hochinteressanten Bilder, die ausschließlich von Menschen mit Behinderung in ihren Ateliers geschaffen wurden, können nun gegen eine geringe Gebühr gerahmt für einen bestimmten Zeitraum entliehen werden.

Zur Eröffnung begrüßte Gudrun Frank, Direktorin Hesterberg&Stadtfeld der Fachklinik Schleswig, Bürgerinnen und Bürger sowie Kunstschaffende der Klinik. Der Bürgermeister von Schleswig, Thorsten Dahl, betonte, dass die Einrichtung einer Artothek für die „Kulturhauptstadt Schleswig-Holsteins“ geradezu eine Pflicht gewesen sei.

Norbert Weber, Vorsitzender des Artothekenverbandes Schleswig-Holstein und Vorstandsmitglied des Artothekenverbandes Deutschland, betonte die Bedeutung der Outsiderkunst für die Entwicklung der modernen Kunst. Künstler des Expressionismus, des Surrealismus, von COBRA und anderer Kunstbewegungen des 20. Jahrhunderts seien von der Outsiderkunst stark beeinflusst worden. Die unmittelbare Ausdruckskraft dieser Werke könnten nun ihre Wirkung in den vier Wänden der Entleiher entfalten und einen Beitrag dazu leisten, dass die Kreativität von psychisch kranken Menschen breitere Anerkennung findet.

Kontakt:

Gudrun Gaida-Sachse
Artothek im Museum für Outsiderkunst
Stadtweg 57
24 837 Schleswig
Tel: 04621/220667
geöffnet:
Mittwoch und Donnerstag von 14.30 bis 17.30 Uhr


 
  Link: www.fachklinik-schleswig.de  
 
Norbert Weber, 23.07.2005