Artotheken, Bildende Kunst, Jugend:    
  Schüler wählen aus der Artothek Biberach die „Bilder des Monats“  
  Die Klasse 6e der Dollinger-Realschule in Biberach hat sich im Kunstunterricht mit den Bildern der Biberacher Artothek beschäftigt. Die Schüler wählten ihre Favoriten, die nun als „Bilder des Monats“ den Cafeteria-Bereich der Stadtbücherei schmücken.

Die Artothek der Stadtbücherei bietet Kunstinteressierten einen umfangreichen Bestand an Original-Gemälden und Originalgraphiken. 391 Ausstellungsstücke - vom Ölgemälde bis zum Aquarell - stehen wie die Bücher zur Ausleihe. Für sechs Euro kann ein Kunstwerk ein halbes Jahr mitgenommen und in das heimische Wohnzimmer gehängt werden. Auf Anregung von Josef Kloeters, der die Artothek leitet, haben Schüler der Klasse 6e der Dollinger-Realschule zu Beginn des Schuljahres die Artothek besucht. Zusammen mit ihrem Kunstlehrer Hermann Schnirring lernten sie die Bilder der Artothek kennen. „Es ist ein spannender Ansatz, das Angebot der Artothek gerade mit jüngeren Schülern wahrzunehmen“, sagt Hermann Schnirring, der seine Schüler dazu ermunterte, aus dem umfangreichen Bestand ihre Lieblingsbilder auszuwählen. In Kleingruppen beschäftigten sich die Schüler im Kunstunterricht intensiver mit ihren Lieblingsbildern und verfassten kurze Texte dazu. Zum Teil entstanden eigene Bildversionen. „Es ist sehr interessant zu sehen, welche Bilder die Schüler auswählen und was sie in ihnen sehen,“ berichtet Artothekleiter Josef Kloeters. In diesem Jahr sind die Bilder monatlich als „Bild des Monats“ zusammen mit den Schülertexten in der Stadtbücherei ausgestellt. Auf unserem Foto betrachten Leo Kimmich und Andrea Brauner, beide Klasse 6e der Dollinger-Realschule, Erläuterungen zum Bild des Monats. SZ-Foto: Benedikt Weiß
 
  Link: www.medienzentrum-biberach.de  
 
Benedikt Weiß, 18.04.2006