Artotheken, Bibliotheken:    
  Eine Biberacher Besonderheit - die Artothek - wird 25 Jahre alt  
  In einer Bibliothek können Bücher und in einer Artothek können Bilder ausgeliehen werden. In Biberach besteht die Artothek seit 25 Jahren. Am Donnerstag, den 22. März 2007 ab 19 Uhr wird dieses Jubiläum in der Stadtbücherei gefeiert.
"Nein, den Uecker habe ich seit Jahren nicht mehr gesehen", erzählt Joseph Kloeters, der die Biberacher Artothek betreut und leitet. Gemeint ist nicht der Maler und Objektkünstler Günter Uecker, sondern sein reliefartiges Nagelbild. Es ist eines der Ausleihlieblinge. Sechs Monate kann es ausgeliehen werden und danach kommt es in ein anderes Haus. "Das Bild kommt gar nicht mehr ins Magazin", bemerkt Kloeters.

Im Dachgeschoss, in tragbaren Kartonmappen, warten die 397 Bilder auf einen Kunstfreund, der sie ausleiht. "Wir haben nur Originale: Ölbilder sowie Aquarelle. Die Radierungen, Lithografien und Holzschnitte sind in limitierter Auflage", informiert der ehemalige Galerist Kloeters. Ebenfalls ein nachgefragtes Bild, ausnahmsweise im Regal, stammt von Baselitz. Es hat die Maße 77x58 Zentimeterund steht Baselitz-gerecht auf dem Kopf. Diese Bildgröße wird am meisten ausgeliehen, unabhängig vom Motiv, sagt die Statistik von Stadtbüchereileiter Frank Raumel.

Beliebt sind die 19 Originalwerke aus der Kunstedition Thomapyrin, die der Artothek vor wenigen Jahren gestiftet wurden. "Das ist wie ein Sechser im Lotto", beschreibt der Artothekleiter diesen Glücksfall. "Mit dieser Stiftung hat unser Bestand Exponate von internationalem Rang erhalten." Der Wert dieser Werke wird mit einer fünfstelligen Summe angegeben. Das jährliche Budget für Kunstankäufe der Artothek beträgt 1200 Euro. "Wir sind angewiesen auf Spenden, müssen aber darauf achten, dass keine Regalhüter ins Depot kommen. Die Bilder sollten farbig, von bekannten Künstlern und nicht zu abstrakt sein", beschreibt Raumel den Handlungsspielraum. Wenig nachgefragt sind traurige Motive, wie die Werke aus der Rubrik Bauernkriege.

Informationen:
Medien- und Informationszentrum Stadtbücherei
Viehmarktsr. 8
88400 Biberach
Fon 07351 / 51-555
Fax 07351 / 51-526

 
  Link: www.biberach-riss.de/...  
 
Frank Raumel, 10.02.2007