Artotheken:    
  Restkunst: ein Kunstprojekt in Köln  
  "Restkunst will das Abgeben, Weitergeben, Umformen und Auflösen
künstlerischer Beiträge in materieller und digitaler Form zusammen
mit den Teilnehmern erforschen, vermitteln und ausstellen."

So stellen die Initiatoren, Raabe/Stephan und Piet Trantel ihr Projekt vor, das vom 23. Juni bis 22. Juli 2012 im Neuen Kunstforum, 50678 Köln, Alteburger Wall 1 laufen wird.

Weiter heißt es:
"Restkunst will das Abgeben, Weitergeben, Umformen und Auflösen
künstlerischer Beiträge in materieller und digitaler Form zusammen
mit den Teilnehmern erforschen, vermitteln und ausstellen.

Restkunst lädt insbesondere Kölner Künstler zur Teilnahme ein.
Überschüssige Kunstwerke können zur Betreuung in die Ausstellungshalle des Neuen Kunstforums gebracht werden.

Für Vorführungen im Restkino können digitale Beiträge, die zum Thema
Restkunst Bezug aufnehmen, auf DVD oder anderen Datenträgern abgegeben werden.

Während der Projektdauer kann ständig Kunst abgegeben werden.

Ein Programm mit regelmäßigen Führungen, Workshops und
Videoabenden begleitet die Restkunst-Wertstatt und macht
sie zu einem Ort der Kommunikation über weiterführende und
langfristige Konzepte zur Auflösung und Wirkungserweiterung
von Kunst."

Man kann gespannt sein, wie die Ergebnisse die Diskussion um Restblätter in Artotheken inspirieren wird.
 
  Link: www.restkunst.net  
 
Johannes Stahl, 10.06.2012