Artotheken:    
  Artothekentagung in Soest: Hier ist das Programm!  
  Jetzt steht die Agenda für die Fortbildungstagung in Soest fest. Es dürfte richtig spannend werden.
Jahrestagung des Artothekenverbands Deutschland am 24./25 Mai 2013 in Soest

Tagungsort:
Kunstsaal des Kunstvereins Kreis Soest
Klosterstr. 13
(gegenüber der gotischen Kirche „Neu-St. Thomä-Kirche“, innerhalb der Wälle in Soest, im Stadtplan Quadrat 4 D)
59494 Soest

Freitag, 24.5.2013 14-18 Uhr
Samstag, 25.5.2013 9-13 Uhr

Freitag, 24.5.2013
Artotheken im Aufwind

14 Begrüßung, Vorstellungsrunde
14.45 Impulsreferat Anke Pauli, Hannover
Warum Gründungen lange dauern können
Fragen, Diskussionsrunde
Gruppenarbeit, je nach Zuspruch der Tagung eine oder zwei Gruppen
1. Welche Hürden haben Artotheken als vergleichsweise kleine und spezielle Einrichtungen zu meistern - bei Ihrer Gründung und dann im Alltag? Gibt es auch Vorteile?
2. Wo und wie findet man mitwirkende Partner - als Institutionen und als Personen? Wie lassen sich deren unterschiedliche Ansprüche in Einklang bringen?
Moderation: Dr. Johannes Stahl, 1. Vorsitzender des Artothekenverbands Deutschland
Kaffeepause
16:00 Uhr Fußweg zur Artothek Soest im Wilhelm-Morgner Haus
Soest zum Beispiel. Führung durch Inga Schubert-Hartmann, Vorsitzende des Kunstvereins Kreis Soest
Ende gegen 18 Uhr

Samstag, 25.5.2013
9-10:30 Mitgliederversammlung des Artothekenverbands Deutschland e.V.
10:30-10:45 Pause
10:45 Norbert Weber, Eckernförde: Fördermittel für Artotheken: wo es welche gibt und wie man sie bekommt
12:15 Perspektivdiskussion: Neue Möglichkeiten für die Zusammenarbeit
Ende der Veranstaltung gegen 13 Uhr; anschließend besteht die Möglichkeit zu einem gemeinsamen Rundgang in der pittoresken Altstadt von Soest und dem Besuch der sehenswerten Grünsandsteinkirchen.

Das Organisatorische
Unsere Kollegin Inga Schubert-Hartmann (1. Vorsitzende des Artothekenverbands Nordrhein-Westfalen) hat uns freundlicherweise eine Liste von Unterkunftsmöglichkeiten zukommen lassen. Hier ist sie:
Alle incl. Frühstück, alle Buchungen auch über Internet möglich (www.hotel.de)
1. Prodomo/Hotel am Wall, Dasselwall 19 , 5 Minuten zu Fuß ins Stadtzentrum, mittlere Qualität, aber mit Komfort, Gäste des Kunstvereins waren bisher zufrieden, gute Parkmöglichkeiten, 15 Min. vom Bahnhof
Tel. 02921/35000; DZ 69,- ; EZ 49,-
2. Domhof-Hotel, Wiesenstr. 18, im Stadtzentrum an der gotischen Kirche Maria zur Wiese, 10 Min. zum Bahnhof; Tel. 02921/9810436; DZ 70,- ; EZ 35,-
3. CityMotel, Altes Stellwerk 9, 5 Min. vom Bahnhof, 10 Min. ins Stadtzentrum, daneben liegt ein Reisemobile. DZ 45, 90; Apartment 65,-; EZ 35,90
4. Pilgrim-Haus, Gasthof und Hotel im alten Fachwerkhaus,  Am Jakobitor, ältester Gasthof Westfalens, Pilgerstätte auf den Weg nach Santiago de Compostela, bis Stadtzentrum 3 Min.
Tel. 02921/1828 info@pilgrimhaus.de DZ 98,- bis 105,- ; EZ 76,50 – 79,- Im Internet stehen auch besondere „Schlemmerarrangements“ bei zweitägiger Übernachtung (z.B. 145,- €)
5. Hotel „Wilder Mann“, Hotel und besonderer westfälischer Gasthof, Am Markt 11, mitten in Soest
Tel. 02921/15071; hotel@im-wilden-mann.com, DZ 98,- ; EZ 63,-


Bitte buchen Sie Ihre Unterbringung selbst. Da dieses Wochenende erfahrungsgemäß oft von Ausflüglern genutzt wird, empfiehlt es sich, die Buchung baldmöglichst vorzunehmen.


Dr. Johannes Stahl
1. Vorsitzender des Artothekenverbands Deutschland
 
   
 
Johannes Stahl, 24.03.2013